Nauheim berichtet vom E2 Punktspiel

SV Nauheim III – RW Walldorf 0:7 (12.03.2010)

Mit Rot-Weiß Walldorf war der Tabellenführer der Kreisliga zu Gast bei Nauheims E3. Die beachtliche Bilanz von sechs Siegen in sechs Spielen und 36 geschossene Tore waren Warnung genug für das Tabellenschlusslicht. Erstes Ziel war es deshalb auch kompakt zu stehen, um das Offensivspiel der Walldorfer zu unterbinden und dann mit gelegentlichen Kontern für Entlastung zu sorgen. Trainer Reschke baute sein Mittelfeld dafür um. Janina begann in der zentralen Position vor den beiden Verteidigern Max und Akin. Nils wich auf den rechten Flügel aus, um von dort Druck auf Walldorfs Abwehr auszuüben. Oguz musste auf der linken Seite e ntsprechend defensiver agieren und auch Stürmer Tim war immer wieder gefordert den Spielaufbau der Rot-Weißen zu stören. Walldorf nahm wie erwartet das Spiel in die Hand, tat sich aber sichtlich schwer eine Lücke in der ko nzentriert zu Werke gehenden Abwehr der Hausherren zu finden. Nach einem Einwurf von der linken Seite nutzen die Gäste aber gleich die erste Unachtsamkeit der 07er aus und gingen doch mit 1:0 in Führung. Ein Walldorfer Angreifer hatte sich im Rücken der Abwehr frei gelaufen und wurde mit einem mustergültigen Pass angespielt, so dass auch Torwart Christian keine Chance mehr hatte den Rückstand zu verhindern. Da Walldorf mit allen Feldspielern versuchte Druck zu machen, kam Tim auch zu einigen Chancen, wenn einmal ein langer Ball nach vorne geschlagen wurde. Die schnellen Gäste konnten die Gefahr aber immer wieder bannen. Die größte Möglichkeit der ersten Halbzeit hatte Nils nach einem Alleingang über die rechte Seite, scheiterte beim Abschluss aber am Torwart. Bei einem weiteren Angriff waren die Nauheimer weit aufgerückt als ein Walldorfer nach seiner Balleroberung sehr schnell schaltete und seinen Mitspieler steil in die Spitze schickte, wo er alleine vor Christian auftauchte und den Ball eiskalt zum 0:2 verwandelte. Dies war auch der Pausenstand und bis auf die beiden Fehler, die zu den Gegentoren führten, stand Nauheims Defensive, in der nun auch Imani in der Abwehr und Lucas auf der linken Seite mitwirkten sicher. Tom, als Stürmer für Tim ins Spiel gekommen, zeigte, dass er sowohl im Sturm als auch in der Abwehr spielen kann, konnte allerdings auch nichts Zählbares herausholen.

Den Pfiff zum Anstoß der zweiten Halbzeit hatten dann aber manche 07er nicht ganz mitbekommen und Walldorf kam in wenigen Minuten zu zwei überflüssigen Torerfolgen. Nauheim fing sich aber wieder und kämpfte weiter gegen den übermächtigen Gegner an. Immer wieder blockten Max, Akin, Imani und Tom die Schüsse der Gäste ab. Christian bekam mehr Möglichkeiten sich auszuzeichnen als ihm lieb war und Janina unterband den Spielaufbau schon im Ansatz. Nils, Tim, Lucas und Oguz versuchten die Abwehr mit Kontern zu entlasten, aber die Kraft ließ zum Ende des Spiels nach und so entstanden immer wieder Lücken für den Tabellenführer, die er dann auch noch zu drei weiteren Treffern nutzen konnte. Glücklicherweise standen die Tore im Sportpark richtig, so dass auch noch mehrmals der Pfosten retten konnte. Am Ende stand ein standesgemäßes 0:7. Trainer Reschke konnte seiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, hatte sie doch bis zum Schlusspfiff alles gegeben. Die überfälligen Punkte müssen nun am nächsten Wochenende in Biebesheim eingefahren werden, bevor es dann am Mittwoch schon zum Rückspiel wieder nach Walldorf geht. 

Quelle: Bericht aus Nauheim

gelesen: 1003 · heute: 2 · zuletzt am: 23. Januar 2021

Bisher keine Kommentare.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.