4. Meisterschaftsspiel Kreisliga 2010/11

Zum letzten Mal in diesem Jahr

Grüner Rasen Himmel grau

Bällchen rollt ganz wunderbar

Hier im schönen Klein-Gerau

SV Klein-Gerau – RW Walldorf 4:13 (3:6)

Nach dem Spiel gegen den Tabellenzweiten gingen die Meinungen auseinander: „Etwas zerfahren“ (Mastermind-Man Kasimir), „zu viele Ballverluste, wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht“ (Trainer-Man Oral), „die Raumaufteilung stimmte nicht“ (Marathon-Man Kohm), „ihr habt eine supergute Mannschaft“ (Klein-Gerau-Man), „euer Trainer kann ja einwechseln, wen er will – die sind ja alle gut“ (Ried-Man). Und sicher war an allen Äußerungen etwas Wahres dran. Wie im Spiel gegen Ginsheim hatte der Trainer die Feldspieler überwiegend in Dreiergrüppchen zwischen Angriff, Abwehr und Auswechselbänkchen rotieren lassen. Da klappte viel, aber nicht alles – verständlicherweise. Und das lag auch an den keineswegs schlechten Klein-Gerauern, die mit immerhin fünf 2001ern angetreten waren. Lies man ihnen eine Chance, suchten sie zielstrebig den Torabschluss und hatten dabei auch die nötige Abgeklärtheit.
Mister Abgeklärt war heute allerdings Furkan2, der mal wieder im Stil eines Kunstschützen den Ball ganz genau dahin beförderte, wo er ihn hin haben wollte.

Den Spielfilm mal aus dem Gedächtnis, also nicht böse sein, wenn nicht alles stimmt, denn ich bin alt:
2. Minute 1:0 – Furkan2 schießt aus ca. vierzehn Metern in der Torwinkel
7. Minute 2:0 – Ballgewinn am Strafraum, Kurzkombi und Furkan1 schießt in leere Tor
9. Minute 2:1 – erster Konter von Klein-Gerau; Yannick drängt der Stürmer zur
Torauslinie ab, von wo er aber nach Innen spielt und ein Kollege ins
leere Tor schießen kann
11. Minute 3:1 – kaum ist Micki auf dem Platz, schließt er einen sehr flotten und
flüssigen Schnellangriff ab, ich möchte fast sagen: abgeklärt.
15. Minute 4:1 – Furkan2, 10 Meter, ans hintere Torgestänge, trocken, humorlos.
18. Minute – ein Vater eines Klein-Gerauer Spielers trifft ein, ein anderer Vater rät
ihm, mit seinem Hund spazieren zu gehen
20. Minute 5:1 – Angriff über den rechten Flügel, Adil auf Ron, Ron flach ins
kurze Eck – Torwart chancenlos
22. Minute 5:2 – seltener Fehlpass, freie Fahrt für freie Bürger und Anschlusstor
23. Minute 6:2 – postwendend ein abgefälschter Hammer von Adil
24. Minute 6:3 – ja wo war sie denn, die Konzentration?; Stürmer frei vor unserem Tor,
Heber, guter Abschluss.

In der Pause aß ich einen Kuchen, der Alkohol zu enthalten schien. deswegen war ich in der zweiten Halbzeit leicht emotionalisiert. Ich bin später trotzdem mit dem eigenen Wagen weg gefahren. Eigentlich kaum zu verantworten.

Derzeit sind alle Spieler stark und zwingen daher den Trainer zu besonderen Maßnahmen: Coach Oral bei der Mannschaftsaufstellung.

Derzeit sind alle Spieler stark und zwingen daher den Trainer zu besonderen Maßnahmen: Coach Oral bei der Mannschaftsaufstellung.

26. Minute 7:3 – selber schuld, wenn man Deniz zum Schuss kommen lässt!
33. Minute 8:3 – Angriffwirbel, den ich mit bloßem Auge und ohne Zeitlupe kaum
erkennen kann, – obs am Kuchen liegt? – Micki erlöst mein müdes Auge mit dem 8:3
35. Minute 9:3 – Adil tritt irgendwie gegen den Ball und der landet doch glatt im Tor!
43. Minute 10:3 – das kongeniale Furkan-Duo: Eins auf Zwei und Tor!
45. Minute 10:4 – Frechheit! Steilpaß, Stürmer setzt sich durch und schießt in unser
Tor. Nicht zu fassen! Das schreit nach Rache! Ich hol mir jetzt noch so einen Kuchen!
48. Minute 11:4 – Ha! Da ist sie, die Rache! Adrian schießt vom Strafraum in den Klein-
Gerauer Kasten.
49. Minute 12:4 – Und gleich noch mal! Ja! Das habt ihr nun davon! Furkan2, du bist ein
Fußballgott !
50. Minute 13:4 – Und gleich noch mal! Gut so! Furkan2, wie schafft er das nur!?

Ja, O.K., ich weiß ja: mit gutem Mannschaftsspiel und das konnte man heute schon sehen. Die Späher aus Groß-Gerau – nächster Pokalgegner – dürften Stoff zum Grübeln mitgenommen haben.

So, jetzt versuch ich mich mal zu beruhigen, ein Schluck Tee vielleicht. Earl Grey mag ich gerne.

Und so gehen wir als Tabellenführer in die Winterpause.
In der nächsten Woche beginnt die Hallenrunde und zeitgleich haben wir ein eigenes Hallenturnier, das, welches wir morgen nicht austragen können, weil wir nicht wussten, dass man das am Totensonntag früh morgens nicht darf.
Zeitgleich in der Halle geht aber, weil wir sicher zwei starke Hallenmannschaften ins Rennen schicken können.

Heute aber spielten:
Yannick – Adil (2 Tore), Adrian (1), Anton, Cameron (1), Deniz (1), Furkan1 (1), Furkan2 (5), Micki (2), Tristan.

Die Fotostory war lange unterwegs – doch jetzt ist sie da!

Error: the communication with Picasa Web Albums didn’t go as expected. Here’s what Picasa Web Albums said:




404. That’s an error.

The requested URL /data/feed/api/user/Scheppe66/album/2010_11_20_klein_gerau?kind=photo was not found on this server. That’s all we know.

Tags:

gelesen: 1274 · heute: 2 · zuletzt am: 15. September 2019

Bisher keine Kommentare.

Hinterlassen Sie eine Antwort