TSG Wieseck berichtet vom Martinseecup

….

Halbfinale:
TSG Wieseck – SV Rot-Weiss Walldorf: 2:0
Auch die Rot-Weissen hatten im bisherigen Turnierverlauf tollen Hallenfußball gezeigt und so begegneten sich die zwei Teams auf Augenhöhe. Die Partie hielt was sie versprach. Beide Mannschaften überzeugten mit Spielwitz und schönen Kombinationen. Nach einem Pfostenknaller von Torsten Stingl erspielte sich Wieseck ein leichtes Übergewicht und ging mit einem Traumtor in Führung. Dennis Albergs präzise Hereingabe verwertete Marvin Habermann per Fallrückzieher zum 1:0. Nach seinem zweiten Treffer war die Partie entschieden und man freute sich auf das Finale gegen den OFC.

Finale:
Kickers Offenbach – TSG Wieseck: 2:0
Wer ein ähnlich schönes Spiel wie im Halbfinale erwartet hatte, wurde schon bald eines besseren belehrt. Nachdem die D3 der Kickers mit einem verdeckten Schuss, der für den starken Max Müller unhaltbar war, früh in Führung gingen, stellten sie das Fußballspielen ein. Es wurde nur noch gegen die Beine der Wiesecker gegrätscht oder getreten und weniger gegen den Ball. Unrühmlich tat sich hier der Schiedsrichter hervor, der diesem Treiben tatenlos zusah und seine Pfeife besser an den Nagel hängen sollte. Wenn sie nicht gerade auf dem harten Parkettbogen lagen, spielte die E1 aber bewundernswert weiter, war feldüberlegen und vergab aber leider auch beste Einschussgelegenheiten. Ein Konter kurz vor Schluss führte dann zum 0:2 und damit zur Entscheidung. Auf die Spitze trieb es dann noch ein Offenbacher Spieler, als er nach dem Schlusspfiff Jannik Schwabe in die Ferse trat. Ein solch skandalöses Auftreten seiner Nachwuchskicker hat ein Traditionsverein wie der OFC, der auch in Mittelhessen viele Anhänger hat eigentlich nicht nötig. Der Applaus für den zweiten Platz der TSG fiel verdientermaßen deutlicher aus, während es beim Turniersieger in der Halle ziemlich still wurde.
Quelle: http://www.tsg-wieseck.de/sixcms/detail.php?template_id=76&id=44706

 

gelesen: 1490 · heute: 2 · zuletzt am: 23. Januar 2021

Bisher keine Kommentare.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.