5. Meisterschaftsspiel Kreisliga 2010/11

Endlich Sonne, endlich warm
Heut ist wieder Spieltag
Vorn gefährlich, hint´ harm-
los – Wieso? Den Wind ich frag.

RW Walldorf – SC Opel Rüsselsheim 9:6 (7:4)

Nach der langen Winterpause geht’s nun weiter im Meisterschaftsrennen. Ich selbst komme ursprünglich vom Handballsport und die Spieler waren heute so freundlich nostalgische Gefühle zu wecken, denn besonders in der ersten Halbzeit wollte der Ball gar nicht aufhören, im Netz zu zappeln.

Als die Ehepaare Diehl und Scheible kurz nach dem Anpfiff am Spielfeld erschienen, erntete ich ungläubiges Staunen, als ich Ihnen mitteilte, dass es bereits 3:0 steht. Nach ca. 4 Sekunden hatte Adil die Führung erzielt, welche Adrian nach Kombination und Furkan2 per Freistoß ausgebaut hatten. Und während ich das mitteilte legte Micki das 4:0 nach. Alles ging spielerisch leicht und anscheinend hatten wir mal wieder einen Sahnetag erwischt. Es war wie Anfang der 90er bei der Frankfurter Eintracht, als Uwe Bein tödliche Pässe spielte, der Ball Augen bekam und man auf der ungedeckten Haupttribüne in der Sonne sitzen konnte, um ein bisschen zu entspannen.
Kaum hatte ich diesen Gedanken zu Ende gedacht, stand es nur noch 4:2. Und je länger das Spiel dauerte, desto mehr verloren unsere Helden den Faden. Ungewohnte Fehlpässe im Aufbau, Offensivspieler, die ihren Gegnern nicht hinter her liefen, weswegen Opel immer wieder in Überzahl kontern konnte.
Zunächst erzielte ein Rüsselsheimer nach einer scharfen Hereingabe von Anton ein Eigentor. Postwendend fiel das 5:3 für Opel, ehe Adrian und Adil auf 7:3 erhöhten. Mit dem Pausenpfiff dann das 7:4. Angesichts des Chancenverhältnisses hätten wir allerdings höher führen müssen.

Nach der Pause gab es dann die wahrscheinlich am wenigsten optimale Leistung der letzten Jahre. Die Fehler häuften sich und Opel hatten nun ebenso viele klare Torchancen wie Rot-Weiss. Insgesamt spielten wir weit unter Normalform. Vereinzelte gelungene Aktionen und Bemühungen gab es natürlich trotzdem.

In unserem kleinen Filmbeitrag sieht man unter anderem, dass beide Teams recht schnell vor das gegnerische Tor kamen:

Nach dem 6:7 in der 45. Minute stand das Spiel auf der Kippe. Möglichkeiten zum Ausgleich waren vorhanden, weitere Opel-Treffer konnte gerade noch so verhindert werden. Sechs Gegentore gegen eine Mannschaft aus dem eigenen Landkreis hatte es bisher noch nie gegeben. Gegen einen stärkeren Gegner wäre das wahrscheinlich ins Auge gegangen – oder wir hätten alt ausgesehen (je nach dem).
Adil und Geburtstagskind Furkan1 mit schönem Kunstschuss markierten aber schließlich den Endstand.
Bei besserer Chancenauswertung hätte das heute auch 14:11 ausgehen können.

Gehört zum Glück zur Standardausstattung für Schiedsrichter, wenn sie nach Walldorf kommen: geeignete Zählhilfe.

Gehört zum Glück zur Standardausstattung für Schiedsrichter, wenn sie nach Walldorf kommen: geeignete Zählhilfe.

Auch auf den anderen Plätzen fielen heute zahlreiche Tore. Weil Büttelborn mit 7:5 gegen Eintracht Rüsselsheim gewann und Bischofsheim zuhause gegen Klein-Gerau verlor, beträgt der Vorsprung an der Tabellenspitze nun aber sogar 4 Punkte.

Trainer Mutsi Oral war nach dem Spiel leicht versteinert und rätselte, woran der Leistungsabfall liegen könnte. Schon in den letzten Trainingsspielen hatten die Spieler nach gutem Beginn jeweils den Faden verloren. Trainieren wir zu selten? Oder zu oft? Brauchen wir einen Laktatspezialisten? Kann der Schalter bis zum Spitzenspiel am nächsten Wochenende umgelegt werden? Fragen über Fragen. Die Antwort hier in einer Woche.

Heute aber spielten:
Yannick – Adil (3 Tore), Adrian (2), Anton, Derenik, Furkan1 (1), Furkan2 (1), Lorenz, Micki (1). 1 Eigentor von Opel

Hier noch eine kleine Kurzgeschichte, die aber das wesentliche beinhaltet.

Error: the communication with Picasa Web Albums didn’t go as expected. Here’s what Picasa Web Albums said:





Error 404 (Not Found)!!1

404. That’s an error.

The requested URL /data/feed/api/user/Scheppe66/album/2011_03_12_Opel_Ruesselsheim?kind=photo was not found on this server. That’s all we know.

Tags:

gelesen: 1284 · heute: 12 · zuletzt am: 29. Juli 2021

Bisher keine Kommentare.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.