14. Meisterschaftsspiel in der Kreisliga 2010/11

Der Platz ist leer und schweiget

Kein SKVler ist heut da

Bis aus dem Dickicht steiget

Der Blauen Trainer wunderbar

SKV Mörfelden – RW Walldorf 0:7 (0:5)

Deja vu in der Vorstadt. Dieses mal ist zwar ein Schiedsrichter vor Ort, aber kein SKVler. Nicht um 11.00 Uhr als wir ankommen, nicht um 11.30 Uhr, nicht um 11.45 Uhr. Auf dem Hauptplatz findet eine Leichtathletikveranstaltung statt. Niemand weiß etwas von den Fußballern. Der Schiri zieht sich nicht um, ruft beim Klassenleiter an. Der weiß nichts von einer Spielverlegung. Bis 12.30 Uhr müsse man warten, dann gingen die Punkte kampflos nach Walldorf. Trotzdem wärmt man sich mal ein bisschen auf. Anruf bei Abteilungsleiter Eigler. Auch er weiß nichts von einer etwaigen Spielverlegung. Erst um 12.00 Uhr schlappt ein blau gewandeter Herr über den Platz und sagt, dass das Spiel auf dem benachbarten Platz von Kickers Mörfelden stattfindet. Dann muss der Schiedsrichter gesucht werden, der schließlich beim Leichtathletik-Kucken gefunden wird. Dass vorher niemand rübergekommen war, um uns zu begrüßen und zu informieren, war ganz sicher Zufall. Oder man hat sich etwas dabei gedacht. Was, weiß ich aber nicht.
Der Schiedsrichter zog sich dann also doch noch um und mit 15-minütiger Verspätung ging es los. Im Vergleich zum Mörfelder Turnier war das also immer noch ausgesprochen pünktlich.

Nach dem Anpfiff baute Herr Kasimir sein Stativ auf. Dann stellte er fest, dass der Akku leer ist. Er baute daraufhin das Stativ wieder ab, denn er hatte keinen Auswechselakku dabei. Da war der Mörfelder Trainer besser dran. Er wechselte bei jeder Unterbrechung, denn seine Jungs mussten viel laufen.
Die erste Halbzeit spielte sich praktisch komplett in der Mörfelder Hälfte ab. Während beim Aufwärmen die Pfosten rund geschossen worden waren, war man im Spiel gnädiger. Adil, zweimal Furkan1, Furkan2 und nochmal Furkan1 – jeweils aus Mittelstürmerposition – beließen es bei einem 5:0. Die Mörfelder zeigten sich auch gut organisiert und laufstark. Sie hatten meist mindestens vier Spieler im eigenen Strafraum. Angriffversuche starteten sie über Torwartabschläge. Mehr als zwei Stürmer beteiligten sich nicht.

In der zweiten Halbzeit taten sich unsere Jungs zunehmend schwerer. Der Ball wurde zwar mühelos in den Strafraum gebracht, dann versuchte man ihn aber ins Tor zu tragen. Der Rasen war jedoch saftig grün und tief. Ersteres war schön anzusehen, Zweiteres machte den Ball langsam. Und das gab den Mörfeldern Gelegenheit Torschüsse zu verhindern. Sie trauten sich nun auch einen schnellen Spieler in die Spitze abzuordnen. Den ließen die Walldorfer auch ab und zu mal auf Tor laufen, denn Yannick – der in der 1. Hälfte sehr müde geworden war – sollte jetzt auch mal ein bisschen mitspielen. Überwinden ließ er sich heute aber nicht. Adil und Furkan1 dagegen überwanden den recht gut aufgelegten Torhüter jeweils einmal und dann war die Runde zuende.

Die Zukunft hält auch in Mörfelden Einzug: das erste Telefon (leider nicht in Vereinsbesitz)

Die Zukunft hält auch in Mörfelden Einzug: das erste Telefon (leider nicht in Vereinsbesitz)

Mit 128:23 erreichte man das Torverhältnis aus der letzten Saison – 129:26 – fast auf den Punkt genau. Allerdings wurden dafür statt 18 nur 14 Spiele benötigt.
Bei den Spielergebnissen gab es allerdings dreimal regelrechte Punktlandungen, indem exakt das Ergebnis des vorhergehenden Spieles wiederholt wurde. Und das ist bei Resultaten wie 25:0 (Raunheim und SKG Walldorf), 8:0 (SKV Büttelborn und gleichnamiges Mörfelden) und 14:1 (Ginsheim und Bischofsheim) schon kurios.

Morgen gibt es ein Entscheidungsspiel zwischen Olympia Biebesheim und VfR Groß-Gerau um den Sieg in der Südstaffel. Ob es ein 2. Entscheidungsspiel geben wird, weiß ich nicht. Wahrscheinlich wird es am Dienstag das Kreismeisterschaftsendspiel zwischen RWW und dem Sieger aus der Südgruppe geben. Vermutlich in Walldorf. Angeblich um 17.00 Uhr. Vielleicht gibt es ein Rückspiel. Möglicherweise eine Woche später. Vielleicht auch nicht. So deuten wir jedenfalls die bisherigen Auskünfte. Ich werde also vorsorglich mal ein paar private Termine umlegen. Könnte ja sein, dass Fußball gespielt wird. Und wehe, es ist dann doch am Mittwoch! Oder um 18.00 Uhr! Die Regionenmeisterschaft (vormals Bezirksmeisterschaft) wird aber ganz sicher am nächsten Wochenende stattfinden. Da stehen sogar Ort und Uhrzeiten schon fest!

Heute aber spielten:
Yannick – Adil (2 Tore), Adrian, Anton, Cameron, Deniz, Furkan1 (4), Furkan2 (1), Malte.

Stand der Terminplanung vom 29.5.11 um 18:49: Gegner im Kreispokalendspiel ist der VfR Groß-Gerau (8:3 in Biebesheim). Kreisendspiel nun plötzlich am Mittwoch um 18.00 Uhr in Leeheim. (Wenn es dabei bleibt!).Als hätte ich es geahnt! Jetzt kann ich meine Termine wieder Umlegen! Vielen Dank auch am die Kreisterminplaner! Legen im Herbst den Rahmentermiplan mit 18 Spieltagen fest und vergessen das Endspiel auf einen dieser Termine zu legen.

Und wenn man höflich erinnert und nachfragt …

Nachtrag 30.5.2010, 20:50 Uhr:  Jetzt ist der Anpfiff angeblich um 17.30 Uhr. Aber immer noch in Leeheim. Immer noch am 1.6.2011. Ein Spieler kann jetzt schon mal nicht. Bravo!

Spiel mir das Lied von der Terminplanung: Eine Fotogeschichte.

Error: the communication with Picasa Web Albums didn’t go as expected. Here’s what Picasa Web Albums said:





Error 404 (Not Found)!!1

404. That’s an error.

The requested URL /data/feed/api/user/Scheppe66/album/2011_05_28_Moerfelden?kind=photo was not found on this server. That’s all we know.

Tags:

gelesen: 2648 · heute: 3 · zuletzt am: 7. April 2021

Bisher keine Kommentare.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.