SV Münster berichtet von den Regionenmeisterschaften

E1-Junioren: Berichte von der Regionalmeisterschaft

Kategorie: Spielbericht E1

Von: Markus STILT

SV wird Zweiter

Anbei unser Bericht von der Regionalen Meisterschaft der E-Junioren, welche am 4. und 5. Juni 2011 in Michelstadt ausgetragen wurde. Für diese Regionale Meisterschaft der E-Junioren war der jeweilige Kreismeister und der Zweitplatzierte qualifiziert. Somit vertraten der SV Münster als Kreismeister und der TSV Richen als Zweitplatzierter die Region Dieburg. Weitere Mannschaften kamen aus den Regionen Odenwald, Heppenheim, Gross-Gerau und Darmstadt. Es wurde in zwei Gruppen á 5 Mannschaften gespielt. In unserer Gruppe trafen wir auf die Kreismeister aus dem Odenwald und Gross-Gerau und die Vizemeister aus Darmstadt und Heppenheim. In den Gruppenspielen wurde jeweils 20 Minuten ohne Seitenwechsel gespielt. Anbei die Spielberichte:

 

TSG Steinbach – SV Münster 0:2

 

Sehr ausgeglichenes Spiel in den ersten 10 Minuten mit leichtem Übergewicht für Münster. In der 11 Minute war es dann soweit. Ein Torabstoß von Steinbach konnte noch in der gegnerischen Hälfte abgefangen werden und führte nach einem wunderschönen direkten Abschluss zum 1:0 Führungstreffer. Danach erhöhte Steinbach zwangsläufig den Druck, aber Münster kämpfte tapfer und erspielte sich selber immer wieder gute Chancen. Einer dieser Angriffe konnte kurz vor Schluss zum 2:0 genutzt werden. Dies war auch der Endstand und bedeutete für uns einen tollen Start in dieses Turnier.

SV Münster – Stark. Heppenheim 5:1

 

Auch im zweiten Spiel konnte Münster seine Klasse zeigen und hochverdient als Sieger vom Platz schreiten. Diesmal ging Münster bereits in der ersten Minute in Führung. Wieder gelang es uns, einen Abschlag des gegnerischen Torhüters abzufangen. Unser Spieler machte noch 3-4 Schritte auf das gegnerische Tor zu und behielt beim anschließenden Torschuss die Nerven und verwandelte eiskalt zum 1:0. Die nächsten Minuten war es ein sehr ausgeglichenes Spiel mit einigen Chancen für Heppenheim, welche nun mächtig Druck machten, um diesen frühen Rückstand auszugleichen. Eine dieser Möglichkeiten konnte Heppenheim erfolgreich nutzen und so stand es nur noch 1:1. Wer nun dachte dass Heppenheim dieses Spiel noch drehen würde, der sah sich getäuscht. Münster spielte auf einmal wie im Rausch und es gab einen Angriff nach dem anderen. Immer wieder konnten die Zuschauer tolle Kombinationen und super Pässe bewundern. Heppenheim konnte sich teilweise gar nicht mehr aus der eigenen Hälfte befreien. Am Ende siegte Münster hochverdient mit 5:1 und wir konnten einige tolle Tore bejubeln.

Nun freuen wir uns natürlich auf den zweiten Spieltag, mal schauen wie weit die Reise hier noch geht.

SV Münster – RW Walldorf 2:2

 

Was für ein Wahnsinnsspiel. Auch Walldorf hatte bisher alle Gruppenspiele gewonnen und überzeugte durch den besten Fußball bei diesem Turnier. Sehr laufstark, immer in Überzahl vor dem gegnerischen Tor und extrem Ballsicher. Also wie sollte man gegen so eine Übermannschaft bestehen? Taktisch perfekt eingestellt zeigte unsere Mannschaft die bisher beste Leistung in diesem Turnier. Alle Spieler hielten Ihre Positionen und konnten durch geschicktes Pressing immer wieder den Ball erobern und mit schnellen Angriffen dem Gegner weh tun. Eine Balleroberung im Mittelfeld, schnelles Umschalten und ein wuchtiger und platzierter Distanzschuss führte so auch zum 1:0 Führungstreffer. Walldorf war leicht irritiert, da sie sicherlich nicht mit einer solchen Gegenwehr gerechnet hatten. Sobald Waldorf allerdings den Ball hatte und sich im Mittelfeld behaupten konnte, wurde blitzschnell auf Angriff umgeschaltet und 4 Spieler standen vor unserem Tor. Viele Angriffe von Waldorf konnte von unseren aufopferungsvoll kämpfenden Spielern entschärft werden, aber leider nicht alle. Und so konnte Walldorf zur Hälfte des Spiels zum 1:1 ausgleichen. Wer nun dachte, dass war es für Münster, der sah sich getäuscht. Immer wieder konnten wir schnell umschalten und uns gefährlich vor das Tor des Gegners spielen . Einer dieser schnellen und wie aus dem Lehrbuch vorgetragenen Angriffe nutzte Münster zum erneuten Führungstreffer. Die Begeisterung am Spielfeldrand kannte auf Münsterer Seite keine Grenzen mehr und nun war mehr drin. Dies spürten auch unsere Spieler und kämpften bis zum Umfallen. Allerdings schafften wir es nicht 2-3 weitere hochkarätige Chancen zu nutzen und so schaffte Walldorf kurz vor Schluss durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr den Ausgleichstreffer. Aber ein Riesen Kompliment an unsere Mannschaft, welche gezeigt hat, dass sie das Herz am rechten Fleck hat und mit dem nötigen Selbstvertrauen immer für eine Überraschung gut ist.

SV Münster – SV Darmstadt 98 Spielabbruch

Im letzten Gruppenspiel trafen wir auf die Mannschaft von Darmstadt 98, welche bisher erst 1 Punkt geholt hatte und sicherlich hinter Ihren Erwartungen blieben. Bei diesem Spiel konnten wir das schnellste Tor in diesem Turnier bestaunen. Nach 10 Sekunden stand es bereits 1:0 für Münster, da unser Stürmer direkt nach dem Anstoß bei einem Rückpass des Gegners zum eigenen Torhüter aufpasste und blitzschnell handelte und den Ball am Torhüter vorbei spitzelte. Danach versuchte Darmstadt besser ins Spiel zu kommen und erspielte sich einige gute Torchancen. Eine dieser Torchancen wird uns sicherlich noch lange im Gedächtnis bleiben. Beim Versuch den Ball auf der Torlinie zu klären, prallte einer unserer Spieler in vollem Lauf mit dem Gesicht gegen den Torpfosten und musste danach mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden. Spieler und Pfosten sind aber mittlerweile wieder wohlauf. Allerdings konnte dieser Körpereinsatz den Gegentreffer nicht verhindern und so stand es 1:1. Kurz danach gelang Darmstadt sogar das 2:1. Münster war nun vollkommen von der Rolle. Doch der nun einsetzende sintflutartige Regenschauer inkl. Blitz und Donner führte zum Spielabbruch, da das Wohl der Spieler an erster Stelle stand. Allerdings hatte dieses Spiel nicht wirklich Einfluss auf die Platzierungen in den einzelnen Gruppen und so gab es 4 Mannschaften, welche sich für das Halbfinale qualifiziert hatten. Die besten 3 werden die Region Darmstadt bei den Hessen-Meisterschaften am 19.06. in Limburg vertreten. Dies galt es nun an einem anderen Tag auszuspielen, da durch das Gewitter ein weiterspielen an diesem Tag nicht möglich war.

Die Halbfinale wurden auf den 15.06. festgelegt und es kam zu folgender Spielpaarung:

 

SV Münster – TV Lampertheim 3:1

Münster traf als Zweitplatzierter auf den Gruppensieger der anderen Gruppe. Diesmal wurde mit 2x 15 Minuten gespielt. Die erste Halbzeit war relativ ausgeglichen, mit Torchancen auf beiden Seiten. Da beide einmal trafen, Stand es zur Halbzeit 1:1. Nach der Halbzeit konnten wir den Druck erhöhen und gingen mit 2:1 in Führung. Trotzdem war es bis zum Ende eine Zitterpartie, da Lampertheim immer wieder gute Chancen hatte, allerdings konnten wir kurz vor Ende der Partie das 3:1 nachlegen und das Spiel war gelaufen. Damit stand Münster im Finale der diesjährigen regionalen Meisterschaft.

Finale:

 

SV Münster – RW Walldorf 1:6

Da Walldorf sein Spiel gegen Vikt. Griesheim mit 1:0 gewann, kam es zum erneuten Aufeinandertreffen mit den Jungs aus Walldorf. Die ersten Minuten konnte Münster gut mithalten und erspielte sich auch die eine oder andere Torchance. Allerdings war Walldorf die klar bessere Mannschaft mit den hochkarätigeren Torchancen und mehr Ballbesitz. Der Führungstreffer war trotzdem kurios. Ein Angreifer von Walldorf konnte sich im Strafraum herrlich in Szene setzen und spielte einige unserer Spieler aus. Unser Torhüter verhinderte durch einen guten Reflex den Gegentreffer, allerdings entschied der Schiedsrichter daraufhin für alle unverständlicherweise auf Strafstoß. Diese Chance nutze Walldorf eiskalt aus und ging verdient in Führung. Im weiteren Verlauf erhöhte Walldorf auf 3:0, bis es dann endlich in die Pause ging. Auch nach der Pause hatten wir den Spielern von Walldorf nichts entgegen zu setzen und lagen mittlerweile mit 6:0 hinten. Doch kurz vor Schluss gelang Münster doch noch der viel bejubelte Anschlusstreffer. Insgesamt ein verdienter Sieg für Walldorf, aber auch ein stolzes Ergebnis für unsere Mannschaft und unseren Verein. Immerhin erreichten wir den 2ten Platz und ließen einige bekanntere und größere Mannschaften hinter uns.

Wir gratulieren RW Walldorf zum Gewinn der Bezirksmeisterschaft und freuen uns nun alle auf die Hessenmeisterschaft an der auch Vikt. Griesheim als Drittplatzierter aus der Region Darmstadt teilnehmen wird.

 

Quelle: http://www.svmuenster.de/index.php?id=59&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=875&tx_ttnews[backPid]=171

gelesen: 1895 · heute: 2 · zuletzt am: 12. April 2021

Bisher keine Kommentare.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.