Zwei Titel – trotz Final-Niederlage beim Cordial-Hallencup

Gastreporter Achim P. berichtet brandaktuell aus Heusenstamm:

Den Reigen der Hallenturniere setzte Trainer Oral mit der Teilnahme an dem
hochkarätigen Cordial-Hallencup in Heusenstamm fort.

Auf dem Gelände Ihres großen Vorjahr-Erfolges auf dem Feld gegen Kickers Offenbach, zeigte unsere D1 auch in der Martinsee-Halle ein ansprechendes
Turnier. Der TSV Heusenstamm hatte mit seiner ausgezeichneten Turnier-Organisation eine sehr gutes D1-Teilnehmerfeld zusammengestellt. Das bestand überwiegend aus Mannschaften die sich aus dem Geburtsjahr 1999 rekrutierten, also gestandene, erfahrene D1 Fußballer. Bis sich unsere Akteure auf die schnellere und vor Allem härtere Gangart ihrer älteren Gruppengegner eingestellt hatten, war fast die Hauptrunde des Turniers vorbei und man war beinahe ausgeschieden.

Die Spiele der Hauptrunde:
RWW – TSG Wieseck 1:4

Die Jungs aus der Giessener Gruppenliga, eine Mannschaft aus dem Jugend Förderzentrum des Vereins, lies unseren 2000ern kaum eine Chance. Walldorf kam, besonders nach dem eigenen Treffer, nochmals gut ins Spiel aber kassierten nach Kontern die entscheidenden Gegentreffer.
Tor: Yannick2

RWW – TSV Heusenstamm II 6:0
Die zweite Mannschaft des Gastgebers war kurzfristig für den Kreispokal-Finalisten Kickers Obershausen eingesprungen und hatte dem Sturmlauf unserer Jungs wenig entgegenzusetzen. In regelmäßigen Abständen wurden die Tore erzielt, aber leider auch viele Chancen liegen gelassen.
Tore: Ron (2), Miki (2), Deniz und Enes.

RWW – JFV 2010 Seligenstadt 1:3
Gegen den in der Spitzengruppe angesiedelten Offenbacher Kreisligisten begann unsere D1 hochüberlegen. Nach dem Auslassen von einem gefühlten Dutzend glasklarer Torchancen lag die Mannschaft von Trainer Oral durch einen zweifelhaften Handneunmeter und einer Unaufmerksamkeit nach einem Freistoß plötzlich mit 0:2 hinten. Wie schon gegen Wieseck brachte ein eigener Treffer die Truppe gut in das Spiel zurück, aber wieder machte ein Konzentrationsfehler alles Bemühen zunichte.
Tor: Yannick2

Dank des genialen Heusenstammer Spielplans blieb die Mannschaft als Gruppendritter im Turnier und zog in die Zwischenrunde ein. Es wurde bisher zuviel Lehrgeld bezahlt, da wäre ein Ausscheiden ungerecht gewesen für die jungen Walldorfer. Nun hatten sie es mit Rot-Weiss Frankfurt und dem FV 06 Sprendlingen zu tun, die in ihren Hauptrundengruppen Erster und Zweiter geworden waren. Aus den drei Zwischenrundengruppen kamen jeweils nur die Ersten und der beste Gruppenzweite in die Halbfinals. Allerdings war RWW inzwischen an die rauhe Luft des Turniers gewöhnt.

Alle Überredungsversuche schlugen fehl: Der Webmaster konnte heute nicht zum Fußball, die neue Küche wollte aufgebaut werden.

Alle Überredungsversuche schlugen fehl: Der Webmaster konnte heute nicht zum Fußball, die neue Küche wollte aufgebaut werden.

Die Spiele der Zwischenrunde:

RWW – FV 06 Sprendlingen 3:0
Die 06er sind mit ihren D-Jugenden eigentlich sehr erfolgreich, aber in diesem Spiel waren sie ohne jede Chance (nicht Torchance) gegen unsere
2000er. Kombination auf Kombination, wie man RWW kennt, wurde von der D1 regelrecht zelebriert. Führte mal ein Konter der 06er zu einem Abschluss, hielt Yannick1 in D1-Weltklasse-Manier die Führung fest.
Tore: Enes, Malte und Miki.

RWW – Rot-Weiss Frankfurt 5:0
Der Frankfurter Gruppenligist war ohne jedes Problem durch die Hauptrunde, als erster Verein in die Zwischenrunde gekommen und hatte dort Sprendlingen mit 6:0 besiegt. Am Ende sah man nur enttäuschte, verblüffte Gesichter auf der Frankfurter Tribüne, die kurz danach abreisten. RWW gewann das Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe verdient in dieser Höhe. Verdient, weil das Engagement unserer jahrgangsjüngeren Mannschaft wesentlich höher war. Verdient, weil der Respekt vor dem Gegner höher war. Verdient, weil sie in allen Belangen das fairere Team war. Verdient, weil es wieder mit Yannick1 im Tor und Ron in der zentralen Verteidigung Spieler hatte, die Frankfurter Zuschauer an Gespenster glauben liessen. Also Erster mit 6 Punkten und 8:0 Toren!!
Tore: Enes(2), Miki(2) und Deniz

Halbfinale
RWW – TSV Heusenstamm I 3:3 – 5:3 im 9-Meter Schießen.
Das Halbfinale war eine genaue Kopie des Hauptrunden-Spiels gegen Seligenstadt. Heusenstamm stellte sich 5 Minuten mit allen Spielern in der Defensive in den Weg. RWW vergab gefühlt 15 hundertprozentige Chancen zur Führung. Ein Abspielfehler wurde zum Gegenstoß mit Gegentor, ein weiterer unerklärlich zum 0:2. Doch so wollte die Mannschaft nicht ausscheiden. Die nun hochgekrempelten Ärmel erzwangen innerhalb von 3 Minuten eine 3:2 Führung. Bis zur Seligenstadt-Parallele:. Konter und 3:3. 9-Meter Entscheidung mit Yannick1 und 5 Schützen – also Finale.
Tore Spiel: Yannick2, Adrian, Deniz, 9-Meter: Adrian, Ron, Enes, Miki, Deniz.

Finale
RWW – TSG Wieseck 1:4
Das Finale bestätigte das Auftaktspiel der Hauptrunde. Die Mannschaft zollte dem Turnier, das viel Kraft gekostet hatte, und ihrer Jugend Tribut. Wieseck gewann verdient. Den Walldorfer Treffer erzielte Adrian.

Zwei Titel holte aber Walldorf noch.
Vollkommen verdient erhielten neben dem zweiten Platz für die Mannschaft noch Yannick1 den Pokal für den besten Torhüter und Ron den Pokal für den besten Spieler des Turniers. Der gesamten Mannschaft gebührt ein Extralob für den gelungenen Einstieg in das Wochenende.

Heute aber spielten:
Yannick1 – Adrian (2 Tore), Deniz (3), Enes (4), Malte (1), Miki (5), Ron (2), Yannick2 (3).

P.S.: Auf den 5:0-Sieg gegen RW Frankfurt kann man schon ein bisschen stolz sein. RW Frankfurt ist in der Gruppenliga Frankfurt punktgleich mit der U13 der Offenbacher Kickers, gegen die wir kürzlich eine deutlich Klatsche bekamen.

RW Frankfurt hat zudem kürzlich an einem Bundesligaturnier teilgenommen und u. a. 6:2 gegen Schalke 04 gewonnen, 3:3 gegen Hertha BSC Berlin gespielt, 1:2 gegen Eintracht Frankfurt (am Ende hinter RW platziert) und 1:3 gegen Turniersieger 1. FC Nürberg verloren. Die höchste Niederlage gab es gegen die TSG Hoffenheim mit 1:4.

Tags: , , , ,

gelesen: 1545 · heute: 3 · zuletzt am: 16. Juni 2021

Bisher keine Kommentare.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.