Punkte am grünen Tisch

TV Lampertheim – RWW 0:3 (kampflos)

Wie manchmal die Mutter zum Kind, so kam die D1 zu drei Punkten gegen den TV Lampertheim. Den ursprünglichen Termin hatten wir wegen ferienbedingter Personalknappheit absagen müssen.
Dann dauerte es sehr lange bis Lampertheim einen Ersatztermin vorschlug. Zur Ehrenrettung der Bergsträßer muss gesagt werden, dass sich der TV derzeit den Sportplatz mit anderen Vereinen teilen muss. Da ist es besonders aufwändig, außerplanmäßige Nutzungszeit des Sportplatzes zu bekommen. Diesen Ersatztermin mussten wir erneut absagen, weil gleich fünf Spieler zum Training der Regionalauswahl berufen worden waren – mit Vorlauf von nur etwa einer Woche war dieser Termin in die Umlaufbahn geschossen worden. Dann war es wie in dem nicht sehr bekannten, amerikanischen Science-Fiction Film „Metaluna IV antwortet nicht“, besonders an den Stellen, an denen Metaluna IV nicht antwortet.

Da sind sie, die drei Punkte!

Da sind sie, die drei Punkte!

Jugendleiter Eigler, flankiert von Frau Oral, später dem Klassenleiter Herrn Fuoss sollen ihre Flatraten bis zur Schmerzgrenze ausgereizt haben. Telefon, E-Mail, modernste Technik also, aber: Lampertheim antwortet nicht. Schließlich setzte der Klassenleiter einen Termin fest, Mittwoch 16.5.12 mit zeitlicher Doppelversion mal 18.00 Uhr, mal 18.30 Uhr. Noch am 15.5.12, nach dem Training, ging man davon aus, dass das Spiel stattfinden würde. Fahrer für den nächsten Tag standen bereit, Geschäftstermine der Anhänger waren abgesagt, Geschwisterkinder in Aufbewahrungsstätten angemeldet – der Trainer hatte glücklicherweise sowieso Frühdienst. Gegen 21.30 Uhr drang dann die Botschaft in die rot-weißen Wohnzimmer: Metaluna IV spielt nicht! Die Bergung der drei Punkte ist aber immerhin gelungen.

Tags:

gelesen: 1551 · heute: 2 · zuletzt am: 16. Januar 2021

Bisher keine Kommentare.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.