Halali in Heppenheim

In den Odenwald führte die Walldorfer Vertretung der Turnierplan am heutigen Feiertag. Um 9.00 Uhr war Treffpunkt, in Heppenheim sollte man dann auf viele alte Bekannte treffen, darunter u.a. der E1-Hessenmeister des Vorjahres, die sympathische Mannschaft der JSG Rosbach/Rodheim. Gespielt wurde im E-Jugend-Modus, also 6 Feldspieler plus Torwart, warum auch immer. Letztlich kam uns das sogar entgegen, da heute doch einige Spieler absagen mussten.

RWW – FSV Oggersheim 4:0
Von Anpfiff weg nahm Walldorf das Heft in die Hand. Ohne dass ein Oggersheimer Spieler den Ball auch nur einmal berührt hätte, kam Furkan2 nach verwirrenden Kombinationen über zahlreiche Stationen direkt zum Abschluss, seinen Schuß aus der zweiten Reihe konnte vom Oggersheimer Schlussmann gerade noch so abgewehrt werden. Danach brachen jedoch die Dämme, Walldorf spielte zielstrebig und kam locker und leicht zu einem 4:0 Erfolg, Yannick1 musste nicht einmal ins Geschehen eingreifen.
Torschützen Furkan1, Deniz, Adrian und Can

Herrlicher Ausblick: Dreieck mit Weinberg!

Herrlicher Ausblick: Dreieck mit Weinberg!

Erstmals Gelegenheit, die Verpflegung zu überprüfen. Das Kuchenbüffet verdiente das Prädikat regionale Weltklasse, erstmals konnte auch Co-Trainer Karabulut mit einem Stückchen Sahnekuchen beobachtet werden. Premiere nach 6 Jahren…

RWW- JSG Lörzenbach 4:1
Die Experten waren sich einig Lörzenbach war stärker einzuschätzen, hier würde es kein 4:0 geben. Und sie behielten Recht, 4:1 hieß es am Ende, erneut jedoch Spiel auf ein Tor, allerdings durfte nun auch Yannick1 einige Male ins in Aktion treten, kurz vor Schluss musste er gar einen Gegentreffer hinnehmen. Gomezmässig konnte der Lörzenbachet Stürmer den von Yannick bereits parierten Ball per Abpraller über die Linie bugsieren.
Torschützen: Furkan2 (2), Furkan1 und Deniz

RWW-Starkenburgia Heppenheim II 1:0
Erneut Walldorfer Blitzstsart mit tollem Kombinationsspiel. Nach herrlichem Spielzug konnte Furkan2 auf durch-die-Beine-Hacke-Pass-Vorlage von Yannick2 aus kurzer Entfernung zum 1:0 einschieben. Man vermutete einen ähnlichen Verlauf wie vorher, doch irgendwie riss plötzlich der Faden, es wurden immer mehr Fehler im Spielaufbau produziert. Letztlich endete ein zerfahrenes Spiel dennoch nicht unverdient mit 1:0. Und anschliessend knapp zwei Stunden warten.

RWW-SKV Mörfelden 0:0
Sommerfußball

RWW- SG Praunheim 1:0
Viel Ballbesitz aber wenig zwingende Situationen, Praunheim zog sich nur in die Verteidigung zurück. Erst im letzten Drittel wurde zielstrebiger gespielt, in der Folge erzielte schließlich Ron den Siegtreffer.

RWW-Germania Weilbach 5:4 (n.A.)
“Lieber Gustav Gans als Donald Duck” war wohl die treffende Devise. Weilbach hätte die Partie in der Anfanfsphase bereits klar entscheiden können, erst später gelang es Walldorf, die Partie offener gestalten ohne jedoch zu wirklich 100%igen Chancen zu kommen. Im Achtmetrschiessen waren dann alle Schützen eiskalt, Weilbach zielte einmal zu genau und traf nur den Pfosten.
Es verwandelten: Deniz, Yannick2, Anton, Ron und Furkan2

RWW-Starkenburgia Heppenheim I 2:3
Und schon war man wieder Donald Duck. Nach ausgeglichenem verhaltenem Start beider Teams gelang Walldord durch Miki die 1:0 Führung. Die Freude währte allerdings nicht lange, kurze Zeit später gelang Heppenheim der Ausgleich und wiederum kurz später gar der Führungstreffer. Noch gab sich Walldorf allerdings nicht geschlagen, unter freundlicher Anfeuerung der Freunde aus Rosbach/Rodheim, die ihrerseits gerade das Spiel um den dritten Platz für sich entscheiden konnten, gelang Walldorf das 2:2. Furkan2 hatte sich am linken Flügel durchgesetzt und flach in die Mitte zu Yannick2 gepasst. Dieser erzielte dann im Nachsetzen und Fallen den Ausgleich. Nun war erneut Walldorf am Drücker, Yannick2 war nochmals Adressat einer Hereingabe in den Strafraum, beim Versuch sich von seinem Bewachwr zu lösen, wurde er nach Ansicht aller Walldorfer, Rosbacher und Rodheimer Beobachter “gelegt”, der Schiedsrichter, seines Zeichens Jugendleiter Heppenheims, konnte sich jedoch nicht zu einem Elfmeterentscheidung durchringen. In der Aufregung um den ausgebliebenen Pfiff erzielte Heppenheim dann per direktem Konter den entscheidenden Treffer zum 3:2. Die verbliebene Spielzeit wurde anschliessend zu ausgiebigen Diskussionen genutzt, sodass mit dem anschließenden Anstoß direkt unter dem Jubel der Heimmannschaft abgepfiffen wurde. Naja…….
Insgesamt bleibt festzuhalten, dass es grundsätzlich besser ist, ein Turnier mit richtigen Schiedsrichtern zu versehen. Die heute an den Pfeifen Tätigen liessen meist zu wünschen übrig, sehr häufig wurde viel zu viel “laufen gelassen”, dadurch kam es wie häufig im Anschluss zu teilweise rüden Fouls, das muss nicht sein.

Heute aber spielten:
Yannick1 – Adrian, Anton, Can, Deniz, Furkan1, Furkan2, Miki, Ron, Yannick2
Error: the communication with Picasa Web Albums didn’t go as expected. Here’s what Picasa Web Albums said:




404. That’s an error.

The requested URL /data/feed/api/user/Scheppe66/album/2012_06_07_Heppenheim?kind=photo was not found on this server. That’s all we know.

Tags: , , , , ,

gelesen: 1799 · heute: 2 · zuletzt am: 12. August 2020

Bisher keine Kommentare.

Hinterlassen Sie eine Antwort