Doppelt gemoppelt hält besser

Winterwatte auf der Erde

Quillt und ballt sich überall

Drinnen drum ein Spiel es werde

Und wer rollt da? Ei, der Ball

Gleich zweimal für die Hallenendrunde qualifiziert

Nach dem gestrigen Dauerbelastungstest in der Soccerhalle war heute schon wieder früh aufstehen angesagt: Lockruf der Hallenkreispokal-Qualifikation. Wir waren gleich mit zwei Mannschaften am Start. Wir werden das auch bei einer Reihe von Turnieren so machen können – und das ist gut, denn dann haben alle Spieler doppelt so lange Einsatzzeiten. Wenn ich mich nicht verrechnet habe.

Beide Mannschaften spielten in einer Vierergruppe, Spielzeit je 12 Minuten, ohne Bande, Handballtor, Futsal-Ball – aber keine Futsal-Regeln.

Spiel1: RWW2 – Eintracht Rüsselsheim 1:0
Die Eintracht spielt in der Parallelstaffel der Gruppenliga und präsentierte sich recht einsatzstark und gut organisiert. Unsere Jungs hatten ein bisschen Schwierigkeiten, sich an den Futsal-Ball zu gewöhnen. Der ein oder andere Pass geriet zu kurz und gab den Rüsselsheimer Gelegenheit zu Konterversuchen. Trotzdem beherrschte Team2 das Spiel – konnte aber die Torgelegenheiten nicht nutzen. 30 Sekunden vor Schluss konnte ein Eintracht-Spieler alleine auf unser Tor zu laufen, scheiterte aber am Torpfosten. Adrian2 verhinderte einsatzstark den Nachschuss. Dann ein letzter Schnellangriff von RWW: Enes passt auf Adil, Adil schiesst – noch 2 Sekunden – Ball im Tor – noch eine Sekunde – Schlusspfiff.

Spiel2: RWW1 – JSG Geinsheim/Wallerstädten 4:0
Nach dem Krimi des ersten Spiels brauchte ich 2 Minuten, um zu verschnaufen – kameramäßig. In diesen 2 Minuten erzielten Adrian1, Furkan2, Micki und Yannick2 vier wunderbare Treffer – einer schöner als der andere. Also ließ ich die Kamera mal laufen. Chancen gab es weiter in Hülle und Fülle. Aber der Ball hatte genug von wegen Tor. Machte aber nichts.

Spiel3: RWW2 – Kickers Mörfelden Mädchen 2:0
Inzwischen hatte man sich mit den Bedingungen angefreundet. Besonders Malte baute die Angriffe recht spielfreudig auf. Adil und Enes schossen dann auch rasch zwei Tore, damit man nicht noch Nägelkauen anfangen musste.

Spiel4: RWW1 – Concordia Gernsheim 4:0
Das selbe Ergebnis, die selben Torschützen, im Grunde das selbe Spiel.

Spiel5: RWW2 – SKG Bauschheim 2:1
Die Bauschheimer zeigten sich ebenfalls einsatzstark und bereiteten uns durch ihr Pressing etwas Schwierigkeiten im Spielaufbau. Letztlich ging unsere Mannschaft aber durch zwei wunderbar herausgespielte Tore durch Furkan1 verdient in Führung. Trotz des Anschlusstreffers war der Sieg nicht in Gefahr.

Dieses Spiel habe ich übrigens aus der obersten Hallenreihe gefilmt – schöne Totalsicht über den ganzen Platz. Wenn ich denn den “on”-Knopf gedrückt hätte.

Spiel6: RWW1 – Italia Groß-Gerau 3:1
Nach einigen vergebenen Großchancen war es Christoph, der entschlossen und überlegt das 1:0 erledigt. Das 2:0 erzielte Yannick2 mit einer schönen Einzelleistung. Mit einem Konter konnte Italia den Anschluss erzielen. Adrian1 machte aber schließlich den Deckel drauf.

So werden beide Mannschaften am 26.1. die Reise nach Worfelden antreten und ein Wörtchen um den Kreishallenpokaltitel mitsprechen.

Negativ fiel der Wintereinbruch auf, der für ziemlich kühle Temperaturen sorgte. Positiv war der von Kickers Mörfelden gestaltete Verpflegungstisch: reichhaltig, zivile Preis und auch das Käsebrötchen hatte diesmal Butter und saftige Scheibchen von Gurke.

Nicht wie die Gürkchen spielten heute:
RWW1: Rico – Adrian1 (3 Tore), Christoph (1), Furkan2 (2), Micki (2), Oskar, Yannick2 (3).

RWW2: Yannick2 – Adil (2 Tore), Adrian2, Enes (1), Furkan1 (2), Lorenz, Malte.

Tags: , , , , ,

gelesen: 1519 · heute: 2 · zuletzt am: 18. Juli 2019

Bisher keine Kommentare.

Hinterlassen Sie eine Antwort