Heute wieder voll auf Zack: Kreispokal im Doppelpack (jetzt mit Film und Extra-Kreuzworträtsel! Schwer, schwer!)

Draußen eisig Lüftchen pfeift

Drinnen pfeift der Richter

Ein Rädchen ins andre greift

Darüber reimt der Dichter

Hallenkreispokal 2012/2013

Wir hatten uns gleich mit zwei Mannschaften für die Endrunde im Hallenkreispokal qualifiziert. War das die Chance für die Konkurrenz, uns zu schlagen, da wir unsere Kräfte geteilt hatten? Oder war das – ganz im Gegenteil – die Chance für uns, sogar die beiden ersten Plätze zu belegen und den anderen auch den zweiten Startplatz für die Regionenmeisterschaft wegzuschnappen? In den letzten Wochen war eine kleine Formschwäche auszumachen gewesen. Weder körperlich noch konzentrationsmäßig schienen wir im Zenit unseres Leistungsvermögens zu stehen. Also durfte man mal gespannt sein.

Gespielt wurde in zwei Fünfergruppen, Spielzeit je 12 Minuten und mit Futsalbällen. Die beiden Gruppensieger erreichten direkt das Finale – man durfte sich also keinen Ausrutscher erlauben. Die vermeintlich stärksten Konkurrenten Olympia Biebesheim und Opel Rüsselsheim gewannen ihre ersten Spiele mit 6:0 und 4:0 – wollten also auch schon gleich etwas für das Torverhältnis tun.

Rot-Weiß Walldorf2 griff dann zuerst ins Geschehen ein und trat mit den Buchstaben A, O und Y an: Adil, Adrian1+2, Anton, Okan und Yannick1+2.

RWW2 – SV 07 Bischofsheim 7:1
Die Bischofsheimer erkundigten sich vorher, welche unserer Mannschaften denn die stärkere sei. Das wussten wir auch nicht, weil das tagesformabhängig sein würde. Die Zweier legten dann auch recht gut los. Der Gegentreffer war ein unbedrängtes Eigentor nach einem Missverständnis, störte aber nicht weiter. Tore: Adil (2), Okan (2), Yannick2, Adrian2 (2). Das 1. Tor von Arian2 könnte allerdings auch von Adrian1 oder Yannick2 erzielt worden sein – das ist auf meinem Film nicht zu sehen).

Direkt anschließend begann auch für Christoph, Enes, Furkan1, Lorenz, Malte, Micki und Özkan alias RWW1 das Turnier:

RWW1 – TSV Goddelau 6:0
Nach 39 Sekunden stand es bereits 2:0. Auch die Goddelauer waren kein Prüfstein.

Tore: Furkan1 (2), Christoph (2), Malte und Lorenz.

Dann war eine Stunde Pause

RWW2 – JSG Wolfskehlen/Crumstadt 2:0
Die JSG spielt ebenfalls in der Gruppenliga und war in diesem Spiel taktisch gut eingestellt. RWW war meist in Ballbesitz, erspielte sich auch einige gute Chancen, scheiterte aber am Torhüter oder an mangelnder Genauigkeit im Abschluss. Wolfskehlen lauerte auf Konter. Drei Minuten vor Schluss setzte sich schließlich Adrian1 energisch durch und wenig später umkurvte Adil seinen Gegenspieler und machte den Sack zu.

RWW1 – VfB Ginsheim 3:1
Ähnlich wie Wolfkehlen/Crumstadt machte auch Ginsheim eine gute Figur. Bei unserem Team machte besonders Malte ein gutes Spiel. Immer wieder spielte er seinen Gegenspieler aus, stieß dann sehr schnell in freie Räume und schaffte damit ein Überzahlspiel. So fiel das 1:0 durch Christoph. Vor dem Ausgleich traf Malte nach einem seiner Vorstöße den Pfosten. Aus dem Abpraller entwickelte sich der erfolgreiche Ginsheimer Konter. Das war Pech. Aber Enes reparierte den Schaden mit einem überlegten Torabschluss. Kurz vor dem Abpfiff – nach einem bösen Foul an Micki – erhöhte Furkan1 mit dem fälligen Freistoß im zweiten Anlauf. Später las ich auf der Ginsheimer Homepage, dass die eigene Mannschaft ein herausragendes Spiel gemacht habe und das Ergebnis nicht den Spielverlauf wiederspiegele. Das hat mich dann schon gewundert und ich habe mir das Spiel nochmal angeschaut. In der Tat spielten sich die ersten zwei Minuten – dank eines Fehlpassfestivals – in unserer Hälfte ab. Und der VfB machte sicher kein schlechtes Spiel. Allerdings kam Ginsheim im ganzen Spiel nur zu einem einzigen Torschuss. Walldorf hatte elf Torschüss, von denen sieben aufs Tor kamen.

Dann nahte auch schon die Entscheidung. In der Gruppe A hatte Opel inzwischen mit zwei Unentschieden gegen Wolfskehlen und Bischofsheim reichlich Federn gelassen, so dass im direkten Duell sogar eine Niederlage noch zu reparieren gewesen wäre.

 

RWW2 – Opel Rüsselsheim 7:2
Unsere Zweier spielten wie aus einem Guss. Opel glich zweimal aus – und es waren vielleicht die einzigen Gelegenheiten, bei denen sie vor unserem Tor auftauchten. Die Gegentreffer störten denn auch nicht im geringsten und für schön herausgespielte Treffer gab es Szenenbeifall aus dem Lager neutraler Liebhaber gepflegten Spiels. Tore: Okan(3), Adil, Yannick2, Adrian2, Anton

In Gruppe B hatte Biebesheim bereits alle anderen drei Gruppenspiele erfolgreich absolviert. Beim Turnier in Gernsheim waren sie bereits jeweils knapp an unseren beiden Vertretungen gescheitert. Man hatte hier den den Eindruck, dass sie sich hier auch schon über das Torverhältnis einen kleinen Vorteil verschaffen wollten. Vor unserem Spiel hatten sie ein 10:0 erreicht, was aber eher zu wenig war. Unsre Einser standen bei 9:1, hatten aber noch ein Spiel gegen Trebur, wo man die fehlende Tore noch würde schießen können, sollte das Spiel gegen Biebesheim unentschieden enden.

RWW1 – Olympia Biebesheim 3:0
Beim Turnier in Gernsheim hatten die Olympianer erlebt, dass unsere Mannschaft sehr offensiv agiert und anfällig für Konter ist. Es schien denn auch heute der Plan gewesen zu sein, uns nach vorne zu locken, um Platz für Konter zu bekommen. Allerdings erlaubten sich die Biebesheimer heute leichte Ballverluste und Unaufmerksamkeiten, so dass wir beinahe mühelos zu drei Toren kamen. Die ersten beiden Tore erzielte Enes. Vor dem 3:0 nach Sololauf von Malte gab mein Akku den Geist auf. War aber nicht schlimm, denn ich hatte ja zum Geburtstag einen Zweitakku bekommen. Den hatte ich aber zu hause im Blumentopf liegen gelassen. Wieso ich ihn da überhaupt hineingelegt hatte, weiß ich nicht mehr. Gut, dass ich neuerdings einmal in der Woche ein Kreuzworträtsel löse. Sonst wären meine geistigen Ausfälle sicher noch gravierender. Biebesheim hatte nur eine freie Konterchance, welche aber der gut aufgelegte Özkan im Tor entschärfenn konnte.

rww2000 hilft: 2x täglich lösen als Mittel gegen Vergesslichkeit!

rww2000 hilft: 2x tägliches Lösen als Mittel gegen Vergesslichkeit!

 

Nun waren beide Mannschaften nur noch theoretisch vor dem Finale abzufangen: 

RWW2 – SKV Mörfelden 2:0
Mörfelden hätten einen Sieg mit sechs Toren Unterschied gebraucht. Um uns von Platz 1 zu verdrängen. Die SKV war äußerst schwach – mit 0:4 gegen Opel – ins Turnier gestartet. Sie hatten sich dann aber gesteigert und zwei Spiele gewonnen. Auch gegen uns spielten sie gut und hatten in den ersten Spielminuten sogar zwei gute Konterchancen, trafen einmal sogar den Außenpfosten.

Nach Holztreffern zogen wir aber im Anschluss gleich und hatten das Spiel bald im Griff. Die SKV verteidigte jedoch beherzt, so dass es ein Hackentor á la Madjer von Adrian1 braucht, um das 1:0 zu erzielen. Dann umkurvte Yannick2 die gesamte Abwehr und legte Okan das 2:0 auf. Finale o-ho.

RWW1 – TSV Trebur 7:0
Bei einem Sieg mit fünf Toren Unterschied für Trebur, hätte Biebesheim doch noch das Finale erreicht. Dass Trebur dazu nicht imstande war, wussten die Biebesheimer und hatten sich schon zum Umziehen begeben. Tore: Christoph (2), Malte (2), Lorenz, Enes und Furkan1. Finale o-hohoho.

Schön war, dass viele Mörfelder Spieler danach in unser Lager kamen, um unseren Spielern zu gratulieren. Schließlich sind da einige ehemalige RW-Spieler dabei und man kennt sich aus der Schule. Vor dem Finale forderten die Trainer ein körperloses Spiel, das Vermeiden von Zweikämpfen und ein schönes Spiel. Es ist eigentlich selbstverständlich, dass diese Wünsche erfüllt wurden. Alle fühlten sich bereits als Sieger und nahmen das Finalspiel als Kür und nicht allzu ernst.

Finale: RWW2 – RWW1 4:1
Micki erzielte die Führung für die Einser. In der Folge standen die Zweier sicherer in der Abwehr und hatten deshalb folgerichtig die besseren Torchancen. Tore: Okan, Adil (2) und Adrian2.

Gejubelt wurde von allen und man hatte Spaß beim Trikottausch. Der Pressemann bat dann beim Siegerfoto darum, noch einmal zurückzutauschen. Wär aber nach meinem Geschmack nicht nötig gewesen.

Heute wurden Hallenkreismeister:
Yannick1, Özkan – Adil (6 Tore), Adrian1 (2), Adrian2 (4), Anton (1), Christoph (5), Enes(4), Furkan1 (4), Lorenz (2), Malte (4), Micki (1), Okan (7), Yannick2 (2).

 
Error: the communication with Picasa Web Albums didn’t go as expected. Here’s what Picasa Web Albums said:




404. That’s an error.

The requested URL /data/feed/api/user/Scheppe66/album/2013_01_26_Hallenkreispokal?kind=photo was not found on this server. That’s all we know.

Tags: , , , , , , ,

gelesen: 1864 · heute: 4 · zuletzt am: 20. Juli 2019

1 Antwort zu “Heute wieder voll auf Zack: Kreispokal im Doppelpack (jetzt mit Film und Extra-Kreuzworträtsel! Schwer, schwer!)”

  1. Reinhard 28. Jan, 2013 am 21:46 #

    Glückwunsch zum Doppel von der D2

Hinterlassen Sie eine Antwort