Freundschaftsspiel bei Schott Mainz

TSV Schott Mainz – RWW 7:3 (3:1,1:0,3:2)

Unglaublichen Weitblick bei der Erstellung des Vorbereitungsspielplans bewies einmal mehr der Leiter Spielausschuss RWW2000, Herr Cezanne. Lag in Walldorf am Morgen noch ein geschlossene Schneedecke, war bei Ankunft des Trosses auf der herrlichen Anlage von Schott Mainz kein einziges Flöckchen der weißen Pracht zu sehen. Sogar die Sonnne lugte ein ums andere Mal zwischen den Wolken hervor, sodass bis auf die niedrigen Temperaturen eigentlich für die Jahreszeit ausgezeichnete Bedingungen für den freundschaftlichen Vergleich beider Mannschaften vorherrschten.

Schott Mainz hat eine sehr gute 2000er Truppe beisammen, die in der Punktrunde zuletzt sogar Mainz 05, ebenfalls 2000er, klar mit 3:0 besiegen konnte und in der Tabelle knapp hinter dem Spitzenreiter an zweiter Stelle rangiert.

Geeinigt hatte man sich auf 3 Abschnitte à 25 Minuten im D9-Modus. Walldorf begann selbstbewusst und erarbeitete sich erste Chancen, wobei Adil früh durch eine wunderbare Einzelaktion den Führungstreffer erzielen konnte. Danach zunächst ein ausgeglichenes Bild, allerdings zeigten sich heute ungewohnte Unsicherheiten im Deckungsverbund. Drei davon nutzte Schott allerdings auch sehr gekonnt zur Pausenführung aus.

Im zweiten Drittel musste Walldorf zunächst einen weiteren Nackenschlag hinnehmen, Yannick konnte krankheitsbedingt nicht mehr weiter das Tor hüten und wurde durch Furkan1 ersetzt. Man merkte Walldorf deutlich das Bemühen um Ergenisverbesserung an, dabei erspielten Sie sich auch tatsächlich ein leichtes Übergewicht. Allerdings wurden im Abschluss häufig die falschen Entscheidungen getroffen, sodass nichts Zählbares dabei heraus kam. Im Gegensatz dazu spielte der Gastgeber sehr zielstrebig und konnte aus den wenigen Gelegenheiten tatsächlich die Führung auf 4:1 ausbauen.

Auch im letzten Drittel hatte Walldorf einen weiteren Ausfall zu verschmerzen, beim heute sehr starken Adil ging es nicht mehr weiter, somit hatte Walldorf keinen Ersatzspieler mehr für die letzten 25 Spielminuten. Aber man zeigte sich weiterhin bemüht und kam tatsächlich durch Adrian2s Energieleistung auf 4:2 heran. Die Freude darüber währte aber nur kurz ehe Schott den alten Abstand wieder herstellen konnte. Nun ging es aber Schlag auf Schlag und Anton schoss trocken im Nachsetzen mit links von rechts in’s lange Eck. Kräftemässig war Walldorf nun aber langsam am Ende und hatte den weiterhin sehr konzentriert zu Werke gehenden Mainzern nur noch wenig entgegenzusetzen und kassierte noch zwei Tore.

Insgesamt aber ein sehr gelungener Test gegen einen spielstarken Gegner, der genauso wie Walldorf auf jegliche Härten verzichtete. Auch das Umfeld war sehr angenehm und von Fairness geprägt. Hoffentlich hat Herr Cezanne noch die Telefonnummer der Verantwortlichen und organisiert eine Revanche. Zum Turnier der Mainzer wurden wir, wenn ich das richtig verstanden habe, direkt eingeladen.

Heute aber spielten:
Yannick1 – Adil (1 Tor),  Adrian, Adrian2 (1), Anton (1), Christoph, Furkan1, Furkan2, Micki, Okan, Yannick2.
Error: the communication with Picasa Web Albums didn’t go as expected. Here’s what Picasa Web Albums said:




404. That’s an error.

The requested URL /data/feed/api/user/Scheppe66/album/2013_02_09_Schott?kind=photo was not found on this server. That’s all we know.

Tags:

gelesen: 1506 · heute: 2 · zuletzt am: 4. Juli 2020

Bisher keine Kommentare.

Hinterlassen Sie eine Antwort